So einfach können Sie für Ihr KFZ ein Kennzeichen reservieren.

So einfach können Sie für Ihr KFZ ein Kennzeichen reservieren.

Dieser Ratgeber zeigt Ihnen alles, was Sie über die verschiedenen Kennzeichengrößen wissen müssen. Farbe und Schriftart des Kennzeichens sowie die blaue Umrandung des Euro sind nicht verhandelbar. Es besteht kein Rechtsanspruch auf ein personalisiertes Nummernschild.

 

Kennzeichen reservieren
Kann ich beantragen, dass ein Nummernschild reserviert wird?

Wenn Sie ein eigenes Nummernschild haben möchten, können Sie es persönlich, telefonisch oder, mit wenigen Ausnahmen, online bei Ihrer Gemeindeverwaltung oder beim zuständigen Einwohnermeldeamt reservieren. Die Reservierung des Namens und der Adresse des nächsten Eigentümers eines Fahrzeugs erfolgt ausschließlich auf den Namen und die Adresse des neuen Eigentümers.

 

Wie lange kann ich ein Nummernschild reservieren?

 

Wie lange darf ein Nummernschild reserviert werden? Das ist von Kommune zu Kommune unterschiedlich. In der Regel liegen die Reservierungsfristen zwischen 10 und 90 Tagen, aber es gibt auch Ausnahmen. Die Reservierung eines Kennzeichens kann gegen eine Gebühr verlängert werden. Diese Informationen erhalten Sie bei Ihrer örtlichen Zulassungsstelle.
Wie lange kann das Kennzeichen reserviert werden, nachdem es abgemeldet wurde?
Wenn Ihr Fahrzeug erst zu einem späteren Zeitpunkt wieder zugelassen werden soll, können Sie ein Kennzeichen bis zu einem Jahr kostenlos reservieren. Soll später ein zweites Fahrzeug mit demselben Kennzeichen zugelassen werden, ist es bei den meisten Behörden möglich, ein zweites Kennzeichen zu reservieren. Die Dauer der Reservierung ist von Behörde zu Behörde unterschiedlich. Bei der Zulassung eines neuen Fahrzeugs wird eine Gebühr von 10,20 Euro fällig, um ein Wunschkennzeichen für das neue Fahrzeug zu erhalten. Ganz einfach geht es über den Dienstleister: Kennzeichen reservieren

Was ist auf einem individuellen Nummernschild nicht erlaubt?

 

In verschiedenen Bundesgesetzen ist genau geregelt, was erlaubt und was verboten ist. Nicht erlaubt ist die Verwendung von Abkürzungen, die gegen die guten Sitten verstoßen; solche Abkürzungen sind nach § 8 Abs. 1 der deutschen Fahrzeug Zulassungsverordnung (FZV) generell nicht erlaubt. In der Regel sehen die Deutschen Buchstaben, die zu einer nationalsozialistischen Gruppierung gehören, wie AH, HJ, KZ, SA, SS, kritisch. Dies gilt auch für Abkürzungen und Buchstaben, die in Verbindung mit Zahlen verwendet werden, wie z.B. 18 (für Adolf Hitler) oder 88 (für Heil Hitler).
Ob Ihre gewünschte Buchstaben- und Zahlenkombination problemlos und noch kostenlos erhältlich ist, können Sie auf den offiziellen Internetseiten der zuständigen Behörden oder der nationalen Meldeämter herausfinden. Wenn ja, können Sie sie gleich beantragen!

Jojo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.